Anmeldung

Für den Zugang zum Mitgliederbereich bitte wie gewohnt anmelden. (oder Registrieren, falls noch kein Zugang existiert)

In der oberen Menüleiste ist nach erfolgreicher Anmeldung der Eintrag Mitgliederbereich (rechts oben)verfügbar.

Seite durchsuchen

Infos bitte dem Anhang entnehmen

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (image001.png)image001.png 364 kB
Diese Datei herunterladen (image002.png)image002.png 347 kB

Der MSV Melle veranstaltet am 23. Oktober von 9 bis 15 Uhr eine Modellbaubörse im Autohaus Pietsch, Herrenteich 89, in 49324 Melle. Kontakt : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Modellflieger, liebe Vereinsvorstände, seit Monaten kämpft der

> DMFV mit der Aktion „Pro Modellflug <http://www.pro-modellflug.de/>“ im Sinne aller Modellflieger gegen eine für den Modellflug existenzbedrohende Novellierung der Luftverkehrsordnung. Zwar sieht es momentan ja sehr gut aus, dennoch müssen wir den Druck aufrecht erhalten. Dafür wäre ein Erfolg der Petition ein starkes Signal.

> Mehr als 122.000 Menschen haben sich bereits daran beteiligt. Für das Quorum von 120.000 Unterschriften zählen allerdings “nur” die Unterstützer aus Deutschland – bislang gut 118.000. Die fehlenden fast 2.000 Unterschriften müssen noch bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 30. September 2016 unter www.pro-modellflug.de/petition <http://www.pro-modellflug.de/petition> eingesammelt werden. Das wäre ein großer Erfolg für unsere Bemühungen und die Kampagne "Pro Modellflug".

> Damit wir das Ziel erreichen, leitet diese Mail bitte an sämtliche Modellflieger und Vereine weiter und mobilisiert noch einmal euer gesamtes Umfeld. Denn JEDE STIMME ZÄHLT. Auch die von „nicht modellfliegenden“ Freunden, Nachbarn, Bekannten, Verwandten und Kollegen. Geht als Vorstände die Listen eurer Mitglieder durch, greift zum Telefon (so habe ich es in „meinem Verein“ bei den Rasteder Modellfliegern auch gemacht) und klärt eure Mitglieder über die Wichtigkeit der Aktion auf. Wir haben nur noch wenige Tage bis zum 30. September Zeit. Zeit, die wir nutzen müssen um auf www.pro-modellflug.de/petition <http://www.pro-modellflug.de/petition>  die noch fehlenden Stimmen zu erhalten.

>

> WIR MÜSSEN JETZT NOCHMALS ALLE(!!!) KRÄFTE MOBILISIEREN! (Ich kann es

> gar nicht groß genug schreiben ;-)

>

> Ich bitte um Nachsicht, wenn einige von euch diese Mail möglicherweise mehrfach erhalten – das Thema ist jedoch zu wichtig, als das wir darauf verzichten können, wirklich JEDEN zu erreichen.

>

> Vielen Dank!

>

>

>

>

>

> Mit freundlichen Grüßen / Best regards

>

> MARC DALLEK

>  <>GEBIETSBEAUFTRAGTER NIEDERSACHSEN 1 Richtweg 5, 26180 Rastede

> T. +49 (0)4402 989090

Liebe Modellflieger und Vereinsvorstände im Vertretungsgebiet Niedersachsen 1 des DMFV,

 

nachfolgend erhaltet Ihr die aktuelle, heutige Pressemitteilung des Deutschen Modellflieger Verbandes zum Thema „Novellierung Luftverkehrs-Ordnung/100 Meter Flughöhenbegrenzung“. Wir können aktuell ein positives Fazit zu unserer bisherigen Arbeit in diesem Bereich ziehen – unsere Vorschläge wurden aufgenommen. Doch lest bitte selbst:




Neue Luftverkehrsordnung vor Verbändeanhörung - Modellflieger optimistisch

Das monatelange Tauziehen neigt sich dem Ende: der Referentenentwurf für die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur initiierte Novellierung der Luftverkehrsordnung steht unmittelbar vor der Veröffentlichung. Und was lange undenkbar schien, ist nun offenbar gelungen: auch weiterhin wird es für alle Modellflieger möglich sein, privat genutzte Flugmodelle legal höher als 100 Meter zu fliegen. Sehr zur Freude der Modellflieger in Deutschland.


Nach den derzeit vorliegenden Informationen wurden sowohl die Vorschläge als auch die Forderungen des Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV) im Referentenentwurf umfassend berücksichtigt, sodass ein sinnvoller Kompromiss zwischen den Interessen des Staates auf der einen und den Belangen des Modellflugs auf der anderen Seite erzielt werden konnte. Damit stehen intensive Verhandlungen vor dem erfolgreichen Abschluss, in denen der DMFV, mit mehr als 87.000 Mitgliedern größte Interessenvertretung für Modellflugsportler in Europa, allem Anschein nach das Aus für das Hobby von hunderttausenden Deutschen abwenden konnte. Die bis vor wenigen Wochen noch als unverhandelbar geltende generelle, ausnahmslose Höhendeckelung für den Modellflug in Sport und Freizeit wird es nach jetzigem Stand nicht geben.

Und nicht nur für die Anhänger des klassischen Modellflugs, auch im Bereich des Flugs mit visuellen Hilfsmitteln wie beispielsweise Videobrillen (FPV = First Person View) soll es offenbar zu einer Konkretisierung der Rechtslage kommen, die eine verlässliche Grundlage für den Fortbestand dieses innovativen Teilbereichs des Modellflugs bildet.

Der DMFV blickt der offiziellen Vorstellung des Referentenentwurfs optimistisch entgegen und wird selbstverständlich aktiv und konstruktiv daran mitarbeiten, die vereinbarten Regelungen ab diesem Zeitpunkt auch detailliert gegenüber seinen Mitgliedern sowie allen Modellfluginteressierten in Deutschland aktiv zu kommunizieren und zu deren schnellstmöglicher Umsetzung beizutragen. 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

MARC DALLEK
GEBIETSBEAUFTRAGTER NIEDERSACHSEN 1
Richtweg 5, 26180 Rastede
 
T. +49 (0)4402 989090