Anmeldung

Für den Zugang zum Mitgliederbereich bitte wie gewohnt anmelden. (oder Registrieren, falls noch kein Zugang existiert)

In der oberen Menüleiste ist nach erfolgreicher Anmeldung der Eintrag Mitgliederbereich (rechts oben)verfügbar.

Seite durchsuchen

Liebe Mitglieder,

 

der Elsflether Modellsport Verein lädt ein zum Modellbauflohmarkt im Februar 2018. Nachfolgend die originale Einladung:

 

Hallo liebe Modellflugkollegen,

am Sonntag, 18. Februar 2018 findet der alljährliche FliegerFlohmarkt Weser-Ems an neuem Veranstaltungsort statt. Eingeladen sind alle, die ihren Hobbykeller von überzähligen Modellen, Motoren, Elektronik und sonstigem Zubehör „befreien" möchten oder auf der Suche nach "neuem Gebrauchtem" sind. Da der alte Veranstaltungsort nicht mehr zur Verfügung steht, findet der FliegerFlohmarkt 2018 erstmalig in der Astrid-Lindgren-Schule in Edewecht statt. Zugelassen sind nur private Verkäufer. Kaffee und Kuchen werden vom Modellsport-Club Oldenburg-Edewecht e.V. angeboten, so dass niemand hungrig oder durstig sein muß.

Der Aufbau ist am Veranstaltungstag ab 11.30 Uhr möglich. Der Verkauf findet von 13.00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Bitte bringt KEINE Tische mit – es sind genügend vorhanden, die genutzt werden können.

Veranstaltungsort:
Astrid-Lindgren-Schule
Hohenacker 14

26188 Edewecht

 
Wir erheben eine Standgebühr i.H.v EUR 8,- pro laufenden Meter, um Hinweisanzeigen in der örtlichen Tageszeitung zu finanzieren. Einen Überschuss werden wir dazu verwenden, um Gewinne für den diesjährigen "Kunstflugpokal Weser-Ems“ zu finanzieren.

 
Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir unbedingt um vorherige Anmeldung per E-Mail bis zum 9. Februar 2018 an Thorsten Böner unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und zeitgleiche Überweisung der Standmiete (Tischlänge in Metern X 8,- EUR) mit Angabe eures Namens auf 

 
IBAN: DE26 28020050 1909843341
Inhaber: Elsflether Modellsport Verein
Verwendungszweck: Name / Meterzahl Stand

 
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer beim "FliegerFlohmarkt Weser-Ems" am 18. Februar 2018. Bitte gebt diese Information auch innerhalb eures Vereins weiter und ladet Verkäufer und Käufer ein. Anmeldungen und Rückfragen bitte an:
 

Thorsten Böner
Tel. 0170-9155302
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer des FSMC Sande e.V.,

 

langsam aber sicher nähert sich Weihnachten und das Jahresende rückt näher. Der FSMC Sande e.V. konnte im Jahr 2017 wieder viele schöne Momente bieten, Veränderungen erleben und auch manche Anstrengung meistern. Einen vollständigen Rückblick sparen wir uns an dieser Stelle und freuen uns auf interessante Berichte auf der Jahreshauptversammlung Anfang nächstes Jahres.

 

Nachdem nun auch der letzte "offizielle" Vereinstermin - unsere Weihnachtsfeier - stattgefunden hat, beginnt für die meisten die besinnliche Weihnachtszeit, in der unser schönes Hobby etwas in den Hintergrund tritt. Aber ganz nach dem Motto: "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" freuen wir uns jetzt schon auf das kommende Jahr und auf eine schöne gemeinsame Zeit mit neuen Herausforderungen, gutem Wetter und viel Spaß.

 

Der Vorstand möchte sich bei allen Mitgliedern und deren Familien, unseren Freunden und Unterstützern bedanken für Euren Einsatz für den Verein! Nur durch gemeinschaftliches Handeln und Auftreten ist unser Verein stark und wird es auch bleiben und jeder einzelne hat auf seine Weise zum Erhalt beigetragen - sei es durch seinen Mitgliedsbeitrag, Übernahme eines Amtes, geleisteten Arbeitsdienst, oder mit Rat & Tat bei unseren Events.

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, Gesundheit und Glück und auf ein Wiedersehen in 2018! Bis dahin Holm- und Rippenbruch, den Schiffern immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und unseren Buggyfahrern Grip und allen anderen weihnachtliche Grüße.

 

Euer Vorstand FSMC Sande e.V.

 

Uwe Badura   Daniel Würdemann    Verena Federspiel    Christian Jank

 

 

 

 

 

Für manche Modellflieger sind die sogenannten Drohnen (oder auch Multikopter) ja mehr eine technische Spielerei. Dass man damit allerdings auch sehr viele nützliche Aufgaben erledigen kann, ist nicht von der Hand weisen. Als Beweis sollen hier mal die neuesten Luftaufnahmen unseres Platzes dienen, die aus größerer Höhe eine tolle Perspektive auf unseren schönen Platz werfen. Besten Dank an Kay de Witt für die Fotos!

  • image011
  • image007
  • image004
  • image002
  • image009
  • image006
  • image005
  • image003
  • image008
  • image010
  • image001

Liebe Mitglieder und Fluginteressierte,

 

wie bereits durch die Medien und Fachliteratur sicherlich schon bekannt, treten ab 01. Oktober 2017 verschiedene Änderungen für den Modellbaubereich in Kraft. Dies betrifft unter anderem auch den sogenannten "Kenntnisnachweis". Dieser ist grundsätzlich eine Voraussetzung für den Betrieb von Flugmodellen außerhalb von zugelassenen Modellflugplätzen. Der Deutsche Modellflieger Verband DMFV bietet - auch für Nichtmitglieder - eine Online-Prüfung an, mit der ein Kenntnisnachweis erworben werden kann.

 

Einen Selbstversuch habe ich heute durchgeführt. Auf der Seite des DMFV muss man sich im ersten Schritt kurz mit Namen oder Email-Adresse plus Passwort anmelden (oder beim Erstbesuch ganz unbürokratisch registrieren). Danach geht es eigentlich nach einer kurzen Einleitung direkt zum Test. Dieser besteht aus insgesamt 27 Einheiten mit verschiedenen Fragestellungen bzw. Themen.

 

Zu jeder Einheit existiert ein allgemein verständlicher Text, aber auch die gesetzlichen Grundlagen werden referenziert. Zusätzlich kann ein kurzes Filmchen angeschaut werden, in dem der Sachverhalt einfach dargestellt und auch mit gesprochenen Informationen wiedergegeben wird. Abschliessend zu der Einheit bekommen man im unteren Teil dann eine Frage gestellt mit maximal 3 Antwortmöglichkeiten. Hier ist immer nur eine Antwort richtig und die nächste Lektion kann nur aufgerufen werden, wenn die Frage richtig beantwortet wurde - keine Sorge: man kann die Frage so oft beantworten, bis die richtige Antwort ausgewählt wurde!  So kann man sich ganz relaxed durch die Fragen arbeiten und nach ca. 10 - 15 Minuten ist man durch mit den Fragen.

 

Das "richtige" Lesen der Frage hilft dabei, gleich im ersten Anlauf die richtige Antwort zu geben - manche Frage ist nämlich so gestellt, dass man bei (flüchtiger) Sichtung der Antworten schnell eine falsche auswählt...ist mir prompt passiert und man wundert sich, warum die Antwort eigentlich falsch sein soll, aber sie passte halt nicht zur Fragestellung. Fairerweise muss man sagen, dass viele Fragen für uns Modellflieger schon fast zum Allgemeinwissen gehören und auch der gesunde Menschenverstand schadet nicht. Aber bei der ein oder anderen Frage kann man auch noch hinzulernen - zum Beispiel ob man 70 Meter neben einem Getreidesilo oder 150 Meter über Industrieanlagen fliegen darf. Die Antwort darf jetzt jeder selber suchen :-)

 

Abschliessend kommen noch 2-3 Fragen, ob alles zuvor behandelte auch verstanden wurde und auch einige Schritte wie Vorflugkontrolle etc. werden dargestellt. Im allerletzten Schritt kann man dann den bestandenen Kenntnisnachweis erwerben. Dies kommt dann in einen Warenkorb und mit Übermittlung von Adress- und Kontoinformationen erfolgt die Bezahlung. Bei Bezahlung mit PayPal (von mir gewählt) konnte ich den Kenntnisnachweis auch gleich herunterladen und ausdrucken.

 

Als Hinweis steht auf der Bescheinigung, dass "...diese beim Betrieb von Flugmodellen von mehr als 2 Kilogramm Startmasse, sowie beim Betrieb von Flugmodellen über 100 Meter über Grund vom Steuerer, zusammen mit einem gültigen Lichtbildausweis, mitzuführen" ist. Einziger Nachteil: das Dokument ist in DIN A4 schon etwas sperrig zum immer dabei haben - hier wäre es praktisch, wenn es vom DMFV evtl. auch gleich einen Vermerk auf der nächsten Mitgliedskarte geben würde (Kenntnisnachweis vorhanden, gültig bis...). Aber so geht es auch und notfalls kann man das Dokument ja auch in DIN A5 drucken oder handlich zusammenfalten.

 

Wichtig für den Betrieb auf unserem Platz: "Für Modellflugbetrieb auf Modellfluggeländen, für die eine AE erteilt wurde, ist bei Anwesenheit eines Flugleiters kein Kenntnisnachweis erforderlich." 

Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings auch, bei Abwesenheit eines Flugleiters, z.B. wenn maximal 3 Piloten (gemäß unserer Regelung zum Einsatz von Flugleitern) auf dem Platz zielgerichtet tätig sind, ein Kenntnisnachweis vorhanden sein muss. Alternativ müsste sich einer der 3 Piloten als Flugleiter eintragen und den Flugbetrieb leiten.

 

Wer auch einen Kenntnisnachweise erwerben möchte über den DMFV - einfach folgenden Link anklicken: Hier geht es zum Online Test

 

Christian Jank

Schriftführer FSMC Sande e.V.

 

Hinweis: Gemäß der für den DMFV bindenden behördlichen Gebührenordnung kostet der Kenntnisnachweis 25,- Euro zuzüglich 7 Prozent Mehrwertsteuer, insgesamt also 26,75 Euro.